Datum/Zeit
Date(s) - 08/03/2018
16:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Kiel Bahnhofsvorplatz

Kategorien


Aufruf zum internationalen feministischem Kampftag am 8. März 2018

MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN
Für einen grenzenlosen Feminismus!

Start 16:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz

Ein Bündnis engagierter Feminist_innen ruft auch dieses Jahr wieder auf zur 8. März-Demo!
Am 8. März gehen weltweit seit über 100 Jahren Millionen Feminist_innen auf die Straße. Auch in Kiel rufen wir unter dem Motto „MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN / Für einen grenzenlosen Feminismus!“ zur Demonstration auf. Lasst uns diesen Tag nutzen, um unsere verschiedenen Kämpfe zu verbinden, sichtbar zu machen und mit unseren Freund_innen und Genoss_innen laut und wütend dem  Patriarchat den Kampf anzusagen!

Für eine solidarische Welt, in der alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft, ihrer Identität, ihrem Glauben und ihrer sexuellen Orientierung uneingeschränkt gleichberechtigt zusammenleben!

Für eine Welt ohne Sexismus, sexualisierte Gewalt und Rassismus!

Mit unserer Demo MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN reihen wir uns in die internationalen Proteste gegen patriarchale Gewalt ein.

Kampagnen wie #metoo zeigen ein Mal mehr, wie aktuell und wichtig eine Thematisierung sexualisierter Gewalt ist. Die gesellschaftliche Debatte hat Erfahrungen mit Sexismus und sexualisierter Gewalt öffentlich gemacht, woraufhin eine breite Diskussion folgte. Viele Menschen solidarisierten sich mit den Menschen, die sich zu #metoo geäußert haben. Allein Empathie und Likes reichen aber nicht aus! Wir wollen eine ständige Auseinandersetzung in unserem täglichen Leben und in allen gesellschaftlichen Bereichen! Wir fordern außerdem, die Verantwortlichen in den Fokus zu rücken.

Unser Feminismus ist queer, intersektional, international solidarisch und antirassistisch. Sexismus, Lesben- und Schwulenfeindlichkeit, Bifeindlichkeit, Trans*feindlichkeit, Inter*feindlichkeit, Klassismus, Ableismus, Rassismus und Nationalismus sind niemals getrennt voneinander zu betrachten und müssen kontinuierlich zusammen bekämpft werden!

Wir solidarisieren uns heute auch mit den feministischen kurdischen Kämpfer_innen in den besetzten Gebieten in der Türkei, im Iran, im Irak und in Syrien. Haltet durch in Afrin!

Gewalt und Diskriminierung sind immer international zu betrachten und in ihrer Gesamtheit bedrohen sie unser Leben und unser Zusammenleben. Feminismus bedeutet auch Rassismuskritik. #ausnahmslos! Gegen jeden Rassismus und Sexismus. Immer. Überall. Wir lassen unsere Kämpfe nicht vereinnahmen durch rechte und konservative Kräfte! Wir fordern einen grenzenlosen Feminismus!

Die Demo zum internationalen feministischen Kampftag in Kiel ist von  Frauen/Lesben/Trans* und Inter* (FLTI*) organisiert. Unsere cis-männlichen [1] Freunde und Genossen sollen uns unterstützen, sie sollen sich heute aber im Hintergrund halten. Der erste Block ist Raum für Frauen, Lesben, Trans* und Inter*, sowie der Schutz für den Lautsprecherwagen. Die Reden werden ebenfalls nur von FLTI* gehalten.

Diese Demonstration soll von Respekt und gegenseitiger Anerkennung geprägt sein. Bitte achtet auf einander und passt auf einander auf. Meldet euch bei uns, wenn ihr den Aufruf zur Demo unterstützen möchtet: 8maerz-orga-kiel@riseup.net
Anmeldungen für Redebeiträge bitte ebenfalls an:
8maerz-orga-kiel@riseup.net
Ihr findet die Demo auch als Facebook-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/1571679982915406/?active_tab=about

MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN!
Lasst uns gemeinsam kämpfen für einen grenzenlosen Feminismus!

Die Demoroute für den 8. März 2017:
Start und Auftaktkundgebung um 16:00Uhr Kiel Hbf (die genaue Demoroute wird noch bekannt gegeben) Ihr könnt jederzeit zur Demo dazu stoßen. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.

[1] cis oder cis-geschlechtlich = Personen, deren das bei der Geburt zugewiesene Geschlecht mit der eigenen Geschlechtsidentität übereinstimmt; cis-männlich meint also die Zuschreibung und Identität als Mann